Manuelle Lymphdrainage

Durch angeborene oder erworbene Schäden im Lymphgefäßsystem können sich Schwellungen des Gewebes aufgrund von Flüssigkeitseinlagerung bilden, sogenannte Ödeme. Durch die um 1930 von Dr. Emil Vodder entwickelte manuelle Lymphdrainage wird das Gefäßsystem beim Abtransport dieser Flüssigkeit (Lymphe) unterstützt. Dadurch wird das Ödem gemindert.